Freitag, 26. Juni 2015

I want it all! - Torte [Gastbeitrag bei Sweet Pie]

Gestern durfte ich auf dem wunderhübschen und appetitanregenden (Nomnom) Blog Sweet Pie zu Gast sein - vielen Dank dafür, liebe Nadine! :)

Was es gab?

Da ich heute Geburtstag habe, habe ich beschlossen, mir vorab schonmal meine eigene Geburtstagstorte zu backen. Ihr dürft natürlich auch ein Stück haben, weil ich nämlich eine fürchterlich großzügige Mimi bin. ;)

Und weil ich dafür bekannt bin, mich hinsichtlich Torten nicht entscheiden zu können, gibt es heute für euch einfach alle Torten in einer Torte (zumindest was Schoki angeht und das ist ja das Wichtigste). Wie der Name schon sagt – I want it all, I want it now. (Kleines Bonbon *klick* *summ* )

Das Rezept findet ihr hier - *klick* 







Sonntag, 24. Mai 2015

Saftiger Erdbeer Käsekuchen mit Schokoboden

… so langsam wurde es mal wieder Zeit für einen echten Käsekuchen. Finde ich zumindest. So ein richtiger schmatziger, saftiger Käsekuchen, der auf der Zunge zergeht und Lust auf meeeeeehr macht.
Und weil es gerade saisonmäßig schön passt (wenn auch leider noch nicht in unserem Garten) mit ordentlich Erdbeere. Und Schoki, weil Schoki einfach immer geht!

Und? Wer von euch hat jetzt auch Lust auf knusprig-mürben Schokoboden, belegt mit reifen und süßen Erdbeerstückchen, besagter zartschmelzender Käsekuchenmasse (verfeinert mit Erdbeerpüree) und das Ganze getoppt mit noch mehr Erdbeere?

Sag ich doch. :-)

(Als kleines Feiertags-Extra gibt's gaaanz unten übrigens mal wieder ein Kätzchenbild von Ted, den die ganze Aktion sichtlich erschöpft hat, hehe.)




Zutaten (für eine Springform mit etwa 22 cm):

Boden:
300 g Mehl
100 g Kakao
1 Pkg Weinsteinbackpulver
1 Prise Salz
100 g Zucker
200 g weiche Margarine

Füllung:
Ca. 250 g Erdbeeren, gewaschen und halbiert
1000 g Sojajoghurt, über Nacht im mit Küchenpapier ausgelegten Sieb abgetropft
300 g fester Naturtofu, möglichst fein püriert
250 g Margarine, flüssig und etwas abgekühlt
Ca. 60 ml Zitronensaft
200 ml pürierte Erdbeeren
140 g Zucker
1 Pkg Vanillepuddingpulver
70 g Speisestärke

Topping:
Etwa 100 ml pürierte Erdbeeren + einige ganze Erdbeeren für die Deko


Den Boden der Springform mit Backpapier bespannen, den Rest fetten und anmehlen.
Backofen auf 175°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Mehl, Kakao, Backpulver und Salz sieben.
Aus allen Zutaten für den Boden einen festen Teig kneten – das dauert ein bisschen. Also keine Sorge, wenn das nicht gleich zum Teigklumpen wird.
Das Ganze standesgemäß in die Springform pappen (ich fange dabei mit dem Rand an) und diese im Kühlschrank parken.

Sojajoghurt, Tofu, Margarine, Zitronensaft, pürierte Erdbeeren, Zucker, Puddingpulver und Stärke schön ordentlich mischen. Das funktioniert bestens mit dem Schneebesen.

Den Kuchenboden mit den halbierten Erdbeeren belegen, die Füllung darauf geben und glatt streichen.

Den Kuchen für ca. 1 Stunde und 15 – 20 Minuten im Ofen verschwinden lassen. Gegen Ende die Stäbchenprobe machen und – falls er zu dunkel wird – mit einem gefalteten Stück Backpapier abdecken.

Aus dem Ofen holen und abkühlen lassen. Über Nacht im Kühlschrank verstauen, damit die Masse schön fest werden kann.

Vor dem Servieren mit den restlichen Erdbeerpüree übergießen und mit frischen Erdbeeren dekorieren. Einmal durchschmatzen.




enorm erschöpfter Ted

Freitag, 1. Mai 2015

Rawrrr! - Roher neapolitanischer Kokos Cheesecake mit Schoko Streuseln

Heute bin ich zu Gast beim ‪#‎fitfriday‬ (Ein Motto, wie für mich gemacht :P) von Sarahs Krisenherd.
Und zwar mit absolut unwiderstehlichem rohem neapolitanischen Kokos Cheesecake mit Schoko Streuseln. Geht relativ fix und schmeckt bombastisch! 

Danke, dass ich dabei sein darf, Sarah!  :-)

Zum Rezept geht's hier ***klick***