Dienstag, 20. September 2011

Möhrchen-Mümmel-Muffins


Zutaten:

200 g Mehl
2 TL Backpulver

250 g Möhren
1 Orange (oder für Faule: 1 Päckchen Orangenschale)
1 Ei
150 g Rohrzucker
200 g saure Sahne
100 ml Rapsöl

60 g Pinienkerne

Puderzucker
Zitronensaft
Deko-Möhrchen


Hallo ihr Mümmelmäuse,
da ich über das nächste Wochenende leiderleider am Strand von Rhodos liegen muss (jaja, das Leben ist hart) und deswegen ausnahmsweise keine Muffins für euch backen kann, ziehe ich meinen Beitrag für diese Woche ein paar Tage vor.
Heute gibt es leckere Möhrenmuffins (dem ein oder anderen bestimmt bekannt in der Normal-Form, dem Karottenkuchen) – hier gibts das Ganze in leicht verfeinert und fest abgeteilten Portionen, damit bei der Aufteilung auch alles fair zugeht. Und superschnell gehts auch noch. ;-)
Ich muss sagen, der Teig hat mich erst etwas skeptisch gemacht. Der Geruch von den backenden Muffins und der Geschmack von den fertigen Muffins hat mich allerdings restlos überzeugt. Das würde ganz bestimmt auch meinen beiden Moppelchen schmecken (kriegen aber nix ab). :-)

Als erstes werden die Möhren gewaschen, geschält, fein gerieben und mit Schale und Saft der Orange (oder eben der fertigen Orangenschale aus der Packung) verrührt.
In einer zweiten Schüssel werden Mehl und Backpulver gemischt.
Zu den Möhrchen wird nun das Ei, das Öl, der Zucker und die Sahne gegeben und gut vermengt.
Im Anschluss die Mehlmischung unterrühren und zu guter Letzt die Pinienkerne unterheben.
Eine 12er Muffinform mit Papierförmchen auslegen und den Teig einfüllen – gerne fast voll, der Teig geht nicht stark auf. Bei Porzellanformen, wie ich sie benutzt habe, muss man allerdings etwas aufpassen, die laufen gerne über, wie ich lernen durfte. ;-)
Die Muffins bei 160°C (Umluft) ca. 25 Minuten backen.
Abkühlen lassen, dann aus Puderzucker und etwas Zitronensaft einen flüssigen Zuckerguss rühren und auf den Muffins verstreichen. Zum krönenden Abschluss mit einem Deko-Möhrchen schmücken.

Und fertig ist die Leckerei – viel Spaß beim Nachbacken und Naschen.
Nicht vergessen: Fairy Cakes don’t lie!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über deine Kommentare!