Samstag, 10. September 2011

Ultimative Pralinen Cupcakes


Zutaten:

260 g Mehl
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
120 g Zucker

2 Eier
80 ml Sonnenblumenöl (oder sehr weiche Butter)
200 g Vanillejoghurt

18 Pralinen (Marc de Champagne funktioniert super – ich nehm die Reste!)

150 g sehr weiche Butter
100 g Puderzucker
4 EL Kakao


Hallo ihr Zuckerschnäuzchen,
eben habe ich meine neusten Meisterwerke vollendet – die Ultimativen Pralinen Cupcakes. Diesmal wieder mit viel Schokolade und an anderweitigen Kalorien wird natürlich auch nicht gespart, versprochen.
Man verzeihe mir bitte eventuelle Rechtschreibfehler, ich bin gerade noch ein wenig im Zuckerrausch. ;-)

Zuerst werden in einer Schüssel die Eier gut mit dem Joghurt und dem Öl verrührt.
In einer zweiten Schüssel wird das Mehl und Backpulver gesiebt und anschließend mit dem Zucker und Salz vermengt.
Das Mehlgemisch in die erste Schüssel geben und cremig rühren.
Die Mischung wird auf 12 Backförmchen verteilt, sie dürften dann etwas mehr als dreiviertel voll sein.
Jetzt wird pro Förmchen eine Praline im Teig versenkt – es darf gerne noch ein Stückchen davon heraus schauen.
Die Cupcakes werden danach ca. 20 Minuten bei 160°C (Umluft) gebacken, bis sie beeindruckend riesig sind und die Praline verschwunden ist (im Cupcake, nicht im Mund!).
Die Cupcakes gut auskühlen lassen, das ist wichtig, sonst funktioniert der nächste Arbeitsschritt nicht richtig.
Dafür wird die Butter mit dem Puderzucker und dem Kakao vermengt, bis eine gleichmäßige dunkle Creme entstanden ist.
Diese wird dann großzügig auf den Cupcakes verstrichen, das geht am besten mit einem ganz normalen Messer.
Zu guter Letzt werden die übrig gebliebenen Pralinen vorsichtig in der Mitte durchgeschnitten und auf die Cupcakes gesetzt.
Et voilà, fertig ist der Ultimative Pralinen Cupcake! :-)

Viel Spaß beim Nachbacken und Genießen – Fairy Cakes don’t lie!


1 Kommentar:

Ich freue mich sehr über deine Kommentare!