Montag, 28. November 2011

Mimis Weihnachtsbäckerei - Berliner Brot


Zutaten:

2 Eier
2 EL warmes Wasser
250 g brauner Zucker
70 g Zuckerrübensirup
2 EL Rum
1 Msp Piment
2 EL Kakao
1 EL Zimt
250 g Mehl
1 TL Backpulver
100 g geriebene Zartbitterkuvertüre
200 g Haselnüsse
50 g Puderzucker
1 EL Zitronensaft


Hallo meine weihnachtlichen Naschkätzchen,
es ist soweit – es gibt mein erstes Plätzchenrezept für dieses Jahr.
Meine Kamera befindet sich aktuell auf Asienreise, deswegen sind die Fotos für die nächsten 10 Tage leider nicht ganz so super. Aber zum Veranschaulichen von Mimis  Weihnachtsbäckerei reicht meine kleine Nikon (KLICK zum tollen Lied) auch. ;-)
Berliner Brot hält sich relativ lange (bis zu 6 Wochen) und ist einfach zu lagern, deshalb kommt es hier zuerst an die Reihe. Früher gab es bei meiner Oma immer Berliner Brot, deshalb ist das Ganze für mich auch ein großes (und leckeres) Stück Kindheitserinnerung. Wie siehts bei euch aus – wer von euch kennt dieses Rezept aus seiner Kindheit?

Eier und Wasser ca. 10 Min cremig schlagen, Zucker langsam einrieseln lassen.
Sirup, Rum, Piment, Zimt und Kakao unterheben; Mehl und Backpulver auf die Menge sieben und ebenfalls unterheben. Kuvertüre und Haselnuss einrühren.
Ein Backblech großzügig mit Backpapier auslegen und den Teig auf ca. die Hälfte des Bleches ungefähr 1 cm dick verstreichen – funktioniert am besten mit einem Teigschaber.
Bei 180°C (Umluft) 15 Min backen. Währenddessen Puderzucker und Zitronensaft zu einem Zuckerguss verrühren. Backblech aus dem Ofen holen, Zuckerguss auf dem Berliner Brot verstreichen und abkühlen lassen.
Anschließend in etwa 3 x 3 cm große Stücke schneiden, probieren und den Rest einlagern (falls noch etwas nach dem Probieren übrig ist).

Fertig ist das erste Weihnachtsplätzchen des Jahres – Fairy Cakes don’t lie. :-)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über deine Kommentare!