Sonntag, 26. Februar 2012

Vegane Krokant-Karamell-Cupcakes mit White-Ganache-Topping


Zutaten:

5 Ei-Ersatz (5 EL Sojamehl ordentlich mit 10 EL Wasser verquirlen)
250 g Margarine
300 g Zucker
350 g Mehl
1 Pkg Weinsteinbackpulver
150 ml Mandelmilch
60 ml Sirup (habe Ahorn genommen)
150 g Krokant

400 g weiße kleingehackte Schokolade (wo gibts die vegan? Bitte um Tipps!)
200 g Soja-Sahne
50 g Margarine


Hallo ihr Puschel,
für heute habe ich mir etwas Besonderes für die vegan veranlagten Naschkätzchen unter euch (mich selbst nicht ganz ausgeschlossen) überlegt. Diese Törtchen sind wirklich wirklich lecker und es fehlt ihnen absolut an Nichts – tolle Erfindung also. :-) Alle Zutaten, die vielleicht etwas außergewöhnlich erscheinen (also Sojamehl, Mandelmilch, Soja-Sahne) gibts in jedem gut sortierten Bio-Supermarkt oder Reformhaus.

Margarine und Zucker cremig rühren. Mehl und Backpulver darüber sieben und unterrühren. Ei-Ersatz und Mandelmilch dazugeben. Den Sirup langsam einrühren. Nun das Krokant auf den Teig geben und vorsichtig unterheben.
Eine Muffinform mit Förmchen auslegen und den Teig einfüllen – bei mir war es etwas zu viel, deswegen habe ich noch zwei kleine Soufflé-Förmchen gefüllt. Prinzipiell könnt ihr die Formen aber ruhig bis oben vollmachen, da der Teig nicht so stark aufgeht.
Bei 180°C (Umluft) 20 – 25 Minuten backen und gut auskühlen lassen.
Für das Topping die Soja-Sahne unter Rühren aufkochen lassen, vom Herd nehmen und die Schokolade einrühren. Anschließend mit der Margarine wiederholen. Die Ganache für 1 – 2 Stunden im Kühlschrank unterbringen – es dauert leider etwas, bis sie einigermaßen fest geworden ist.
Nun die Ganache in einen Spritzbeutel füllen und auf die Törtchen drapieren. Fertig. :-)

Fairy Cakes don’t lie!


Kommentare:

  1. Hallo Mimi,
    sag mal, welche Tüllen benutzt du denn für diese Frostings? Bin noch auf der Suche, nach der Perfekten!

    LG, Mella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallihallo,
      in dem Fall habe ich glücklicherweise ein Tüllenset von Kaiser in unserem Globus gefunden, das war die Blümchentülle, glaube ich. :-)
      Link dazu habe ich auch gerade gefunden, gibts aber in jeden gut sortierten Einzelhandel, denke ich.
      "Perfekt" sind sie nicht, aber ein Anfang auf jeden Fall... :-D
      http://www.amazon.de/Kaiser-769035-Patisserie-Profi-T%C3%BCllensortiment-Spritzbeutel-Set/dp/B003KOFC06/ref=sr_1_2?s=kitchen&ie=UTF8&qid=1336369911&sr=1-2
      Viele Grüße + viel Glück bei der Suche,
      Mimi

      Löschen
  2. Ich mach mir die weiße vegane Schokolade immer selbst nach diesem Rezept:

    Attilas Weiße

    100 g Kakaobutter,
    100 g weißes Mandelmus,
    50 g Agavendicksaft,
    1 gestrichenen TL gemahlene Vanille,

    Zubereitung:
    Kakaobutter über dem Wasserbad schmelzen. Vom Herd nehmen und die anderen Zutatenb hinzugeben. Mit einem Schneebesen umrühren und in eine Schokoladenform füllen und gut durchkühlen lassen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mittlerweile kauf ich mir die Schoki immer online - ich mag die Schakalode am liebsten, die gibt's ja zum Glück auch im praktischen 500 g Beutel. ;)
      Aber das Rezept ist auch gut, muss ich mal ausprobieren - auch wenn ich jetzt nicht so der Fan von Mandelmus bin.

      Löschen

Ich freue mich sehr über deine Kommentare!