Samstag, 26. Mai 2012

Lecker-vegane Kräutertörtchen mit Möhren-Kräuter-Topping


Zutaten (für 10 -12 Stück)

200 g veganer Quark (selbstgebastelt oder gekauft. Hinweise dazu unter meinen Törtchen-FAQ)
4 EL Olivenöl
60 g veganer Joghurt
2 EL Sojamehl als Eiersatz
100 g TK-Kräuter (frische gehen natürlich auch ;-) )
Salz
250 g Dinkelmehl Typ 630
1 Pkg Weinsteinbackpulver
Sojamilch

150 g veganer Quark
200 g Möhren
100 g gemischte Nüsse (ich habe halbe-halbe Haselnüsse und Mandeln genommen)
1 Zitrone
Salz + Pfeffer



Hallo ihr sonnigen Leckermäulchen,
heute gibts hier ausnahmsweise mal etwas Herzhaftes. Macht aber nix, ist nämlich trotzdem lecker. ;-) Und ist auch super geeignet für sonnige Mittage, da wirklich superfrisch.
Das Ganze lässt sich natürlich auch prima mit tierischen Zutaten backen. Dann einfach normale Milch, Quark, Joghurt und 2 Eier statt dem Sojamehl verwenden. Ich persönlich konnte geschmacklich keinen Unterschied feststellen, auch nicht beim Backen.
Und morgen Mittag wirds dann wieder süß! :-)

Quark, Joghurt, Sojamehl und 1 Prise Salz verrühren. Mehl und Backpulver darüber sieben und untermengen. An dieser Stelle habe ich dann schon festgestellt, dass der Teig zu zäh ist und habe ein bisschen Sojamilch dazugegeben. Das merkt ihr dann aber, versprochen. ;-)
Kräuter unterrühren.
Eine Muffinform mit Förmchen auslegen, den Teig darauf verteilen und bei 175°C Umluft etwa 20 Minuten backen.
In der Zwischenzeit das Topping vorbereiten.
Möhrchen fein reiben, Nüsse grob hacken, die Hälfte der Zitronenschale abreiben, ein wenig Zitronensaft ausdrücken und zusammen mit dem Quark vermengen. Ordentlich mit Salz und Pfeffer würzen.
Das Topping hübsch auf den Törtchen verteilen und gut gelaunt schnabulieren.

Fairy Cakes don’t lie!


Kommentare:

  1. Ok, auf meine Liste zum nachbacken gesellen sich jetzt auch diese Schätze :D
    Wollte ich schon länger mal ausprobieren, was herzhaftes.
    Hach ja, dein Blog ist echt toll! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die waren auch echt gut, muss mir mal selbst auf die Schulter patschen. ;)
      Daaaankeschööön! :)

      Löschen
  2. Wow, das sieht klasse aus und klingt auch so :)
    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Waren sie auch. Allerdings würde ich persönlich das nächste Mal den Zitronensaft im Topping reduzieren. ;)

      Löschen

Ich freue mich sehr über deine Kommentare!