Samstag, 27. Oktober 2012

Kinder-der-Herbst-ist-da - Cupcakes



Zutaten (ca. 24 Cupcakes):

Törtchen:
3 Cups Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 TL Natron
½ TL Salz
1 ½ TL Zimt
1 ½ TL gemahlener Ingwer
¾ TL gemahlene Muskatnuss
½ TL gemahlene Nelke
1 ½ Cup brauner Zucker
6 Ersatzeier (1 TL NoEgg o. Sojamehl + 2 EL Wasser)
1 ¼ Cup Öl
650 g Kürbispüree
-> Einfach einen kleinen Hokaidokürbis mit etwas Wasser einkochen und pürieren
¾ Cup „Milch“ (z.B. Dinkel-Mandel)

Füllung:
150 g Zartbitterschokolade
150 g Reissahne (oder Soja o.ä.)
-> Sahne aufkochen, vom Herd nehmen, unter ganz viel Rühren die Schokolade darin schmelzen lassen

Topping:
Ersatzfrischkäse, selbstgebastelt
-> Im Blender: 1 Cup Puderzucker, ¾ Cup weiches Kokosfett, 2 EL „Milch“, 1 TL Apfelessig, ½ TL Zitronensaft, 1 Prise Salz
125 g weiche Margarine
275 g Salzkaramellsoße
-> siehe hier unter "Füllung"



Hallo ihr herbstlich eingemummelten Zuckernäschen,
ich habs euch versprochen: Dieses Wochenende gibt es wieder Cupcakes! Und was ich verspreche, das halte ich bekanntlich auch. Sogar dann, wenn die Mimi die Woche auf dem Sofa mit Katerwärmflasche verbracht hat. :-)
In der letzten Zeit bin ich, was Kürbis angeht, auf den Geschmack gekommen. Die Dinger sind toll. Wahnsinnig vielseitig. Aus denen kann man echt alles machen. Ihr seht schon – Begeisterung auf Mimi-Seite. Und solange die Kürbissaison noch anhält nutze ich das. Jaja, auch in meinen Törtchen.
Wie ihr eventuell auch schon festgestellt habt bin ich nebenbei Fan von Salzkaramell. Ich weiß, das ist Geschmackssache. Dieser Kontrast zwischen süß und salzig. Aber ich finds saulecker. Musste also auch integriert werden.
Das Ergebnis sind diese total lecker-saftigen Törtchen. Ich könnte darin baden (wenn sie nicht so klebrig wären)…. ;-)

Von der Reihenfolge her müsst ihr selbst entscheiden. Die Erfahrung zeigt aber: Erst den Kürbis einkochen, damit er abkühlen kann.
Dann die Karamellsoße basteln und die Ganache für die Füllung anrühren. Zuletzt den Ersatzfrischkäse in den Blender werfen. Immer diese Vorbereitungen…. ;-)
Den Ofen auf 175°C vorheizen, Muffinformen mit herbstlich bunten Förmchen auslegen.
Für die Törtchen Ersatzeier und Zucker schaumig schlagen, Öl und Kürbispüree dazugeben.
Mehl, Backpulver, Natron, Salz, Zimt, Inger, Muskat und Nelken über die Masse sieben. Gemeinsam mit der Milch unterrühren.
In die Förmchen füllen, in den Backofen verfrachten und bei Umluft etwa 25 Minuten backen.
Abkühlen lassen.
Die Ganache in einen Spritzbeutel mit Fülltülle geben und gleichmäßig in die Törtchen füllen.
Den Ersatzfrischkäse mit der Margarine cremig rühren und nach und nach die Salzkaramellsoße dazugeben. Kurz in den Kühlschrank stellen, nochmals durchquirlen.
Das Topping in einen Spritzbeutel füllen und formschön auf die Törtchen spritzen.
Mit ein wenig Zimt verzieren.
Bewundern, naschen, genießen, seufzen, den restlichen Tag faul auf dem Sofa verbringen (so viel zu meinen Herbst-Wochenende-Empfehlungen).

Fairy Cakes don’t lie!

Kürbistörtchen mit Schokofüllung und Salzkaramelltopping

Kommentare:

  1. Zauberhaft, einfach zauberhaft!!!

    AntwortenLöschen
  2. "klingt" sehr lecker und sieht supertoll aus. wie bekommt man denn das topping so hin, das es aussieht wie eine rose?
    dein menü sieht auch sehr lecker aus ;-)
    liebe grüße
    babette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! :)
      Das Topping habe ich mit einer Rosentülle gemacht. Dann einfach in der Mitte anfangen und drumherumspritzen.
      Das hier wäre z.B. eine, falls du Interesse hast:
      http://www.amazon.de/Pati-Versand-Rosent%C3%BClle-8-mm/dp/B005Q9FVR2/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1351440280&sr=8-1

      Löschen
  3. ah :-) dankeschön für den tipp ♥
    l.g. babette

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deine Kommentare!