Sonntag, 4. November 2012

Anti-Herbstblues-Schoki-Marzipan-Cupcakes



Zutaten:

Törtchen:
300 g Mehl
180 g Rohrzucker
1 Pkg Backpulver
200 ml Sojajoghurt
120 ml Öl
120 ml Wasser
50 g Kakao

Füllung / „Zwischendeck“:
1 Pkg Marzipan oder für Faule: Fertig ausgerollter Marzipan
Ein kleines bisschen Amaretto

Topping:
500 ml Ersatzsahne
250 g Zartbitterschokolade
10 g Agaragar
50 ml Wasser
25 g Zucker



Hallo ihr hoffentlich beschalt und bemützten Kuschelkätzchen,
nachdem mein Liebster von meiner letzten Kreation nicht soooo begeistert war (entweder man mag Salzkaramell oder man hasst ihn – Ich steh drauf, er gehört leider zu letzterer Sorte und muss trotzdem damit leben ;-) ) habe ich ihm großzügigerweise gestattet die nächste Idee für mein Wochenend-Törtchen-Backanfall auszusuchen. Das kam dabei heraus: Schoki, Marzipan, Schoki. Gute Idee, hilft total gut dabei, dieses *+#* - Wetter auszuhalten. Und lecker isses auch noch! :-)

Für das Topping Wasser mit Zucker aufkochen lassen.
Ersatzsahne (tolles Wort, finde ich) mit dem Agaragar ebenfalls in einem Töpfchen aufkochen lassen, dabei immer schön rühren. Vom Herd nehmen, Schokolade darin schmelzen lassen. Zuckerwasser dazugeben. Abkühlen lassen, dabei immer mal wieder umrühren. Bei mir ist das Ganze leider trotzdem so fest geworden, dass ich es zum Schluss nochmal in die Küchenmaschine gekippt habe. Macht ja aber nix. ;-)
Mehl, Backpulver und Kakao in eine Schüssel sieben. Die restlichen Zutaten für den Teig dazumixen. In eine mit Förmchen ausgelegte Muffinform füllen und bei 175°C (Umluft) etwa 20 Minuten backen. Auskühlen lassen.
Dann den Marzipan ausrollen (wer nicht schon faul genug für die Fertig-Rolle war) und Kreise ausstechen, die in etwa auf die Törtchen passen.
Auf die Törtchen ein bisschen Topping schmieren, die Marzipankreise darauflegen und das restliche Topping mit Hilfe eines Spritzbeutels aufspritzen.

Fairy Cakes don’t lie!


Kommentare:

  1. Ohhh... wie lecker, davon hätte ich jetzt gerne einen *hmmmmm*

    ganz liebe Grüße,
    Christin

    Kurze´s Köstlichkeiten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Leiderleider sind schon alle weg... ;)

      Löschen
  2. du künstlerin! wie toll die aussehen & klingen!

    AntwortenLöschen
  3. Was ist denn eine Ersatzsahne?? LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist vegane Sahne aus Soja, Hafer, Reis, Kokos ... :-)

      Löschen
  4. Meinst du damit Soyatoo oder Flüssigsahne z.B von Alpro?

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deine Kommentare!