Sonntag, 16. Dezember 2012

The Big Zimtsternski Cupcakes



Zutaten (für ca. 16 Stück):

Törtchen:
180 g weiche Margarine
180 g Zucker
4 Ersatzeier (4 TL NoEgg + 8 EL Wasser oder das Gleiche in Sojamehl)
300 g Mehl
1 Pkg Weinsteinbackpulver
100 ml Mandelmilch
125 g Marzipan
3 cl Amaretto

Füllung:
1 Rezept Zimtsterne

Topping:
100 g Margarine
150 g Puderzucker
200 g Sojafrischkäse oder –schmand
1 EL Zimt


Hallo ihr Süßen,
ja, ich weiß auch nicht, wie ich auf den Namen gekommen bin. Aber ich finds irgendwie gut. Da fällt mir ein – ich muss demnächst dringend wieder den Duuuude gucken. ;-)
Das Rezept war ein Experiment und deswegen ein bisschen sonntagsfüllend. Ist auch so ziemlich alles schiefgegangen, was schiefgehen kann. Die Zimtsterne sind matschig. Das Topping blieb, egal was ich gemacht habe, enorm flüssig. Was ich aber im Nachhinein ganz gut finde, weil der Frischkäse-Geschmack sich sonst in den Vordergrund gedrängt hätte. Und meine ursprünglich geplante Deko liegt hier immer noch rum und wird nicht fest. Nuja. Lecker sind sie trotzdem. Und wie! :-)
Deswegen habe ich sie auch zum VeganenRock’n’Roll X-Mas von den Mädeln vom Veganen Kaffeeklatsch eingereicht. Wünscht mir Glück! ;-)

Marzipan und Amaretto in einem Schälchen glattrühren.
Margarine cremig schlagen, Eier dazu geben. Zucker einrühren und aufschlagen.
Mehl und Backpulver über die Masse sieben und zusammen mit der Mandelmilch zu einem glatten Teig rühren.
Den Teig in Förmchen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 150°C (Umluft) 20 Minuten backen. Abkühlen lassen.
Den Zimtsternteig zubereiten und kurz kalt stellen.
Von den Törtchen Decken abschneiden, etwas Teig aus der Mitte kratzen (muss ja auch ordentlich Zimtstern rein!), Zimtsternteig mit Hilfe von 2 Teelöffelchen einfüllen, Deckel wieder auflegen.
Für das Topping Margarine und gesiebten Puderzucker cremig schlagen, Sojafrischkäse und Zimt unterrühren. Kurz kalt stellen (das hilft ein wenig bei der Konsistenz), in einen Spritzbeutel füllen und möglichst hübsch auf den Törtchen verteilen.
Aus dem restlichen Zimtsternteig kleine Sternchen ausstechen, ihnen einen Zahnstocher in den Popo stecken und das Ganze dann auf den Cupcakes drapieren.


Fairy Cakes don’t lie!


Kommentare:

  1. Haha, der Name ist genial. Sie schauen total lecker aus.

    Viel Glück wünschen wir dir.

    AntwortenLöschen
  2. *_* sieht wieder sehr lecker aus! Ich wünsche dir auch viel Glück. :-)

    Und ich schließe mich Kalinkas Meinung an, aber das hier finde ich noch besser[nicht genial, aber schmunzelschmunzel]:

    "..kleine Sternchen ausstechen, ihnen einen Zahnstocher in den Popo stecken und das Ganze dann auf den Cupcakes drapieren."

    waaas?! hihi ^-^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja doch, das ist genau so wie du es dir vorstellst. Die mögen das so! ;)

      Löschen

Ich freue mich sehr über deine Kommentare!