Sonntag, 9. November 2014

Sterntaler mit würziger Wohlfühlgarantie



Ihr fragt euch jetzt, ob es nicht noch ein bisschen arg doll früh für Weihnachtsplätzchen ist? Und ob ich jetzt endgültig einen an der Waffel habe?
Ich kann zwar beides nicht gänzlich abstreiten, aber euch in Punkt Eins ein wenig beruhigen. Dieses Rezept habe ich für die Weihnachtsplätzchensammelaktion von Wonni (Freude am Kochen) gebastelt. Sinn und Zweck der Sache ist, dass ihr Süßen bis zum wirklich echten Plätzchenbackzeitpunkt eine große und ultimativ leckere Sammlung an Lieblingskeksen aus der bunten Bloggerwelt habt. Und das Ganze – natürlich – in vegan. Vegane Weihnachtsplätzchen gehen nämlich total super (falls ihr meineBackmarathons die letzten Jahre beobachtet habt, wisst ihr das natürlich schon *hust*).
Aus meiner Küche bekommt ihr zu dieser Gelegenheit einen knusprigen Doppelkeks – niedlich bestempelt – mit weihnachtlich gewürzter Nougatfüllung. Ich sag’s euch: Ich könnte darin baden. Alles meins, bekommt keiner was ab… ;-) 




Zutaten (für insgesamt 23 Doppelkekse):

Kekse:
250 g Mehl (550)
250 g Mehl (1050)
150 g Zucker
1 Pkg Weinsteinbackpulver
1 Prise Salz
250 g kalte Margarine
2 EL Pflanzenmilch
+ runde Ausstecher und bei Bedarf Keksstempel in passender Größe

Füllung:
250 g dunkler Nougat (z.B. von Ruf)
50 g Zartbitterschokolade
100 ml ungesüßte Schlagcreme (z.B. Schlagfix)
Ca. 3 TL Gewürz (nach Geschmack dosierbar)

Lebkuchengewürz (ihr könnt auch fertiges nehmen, aber da ist mir persönlich zu viel Anis drin):
Alles in gemahlener Form
3 TL Zimt
1 TL Nelke
½ TL Piment
½ TL Ingwer
¼ TL Vanille
¼ TL Koriander
¼ TL Kardamom


Die Kekszutaten in der Küchenmaschine (oder mit dem Handmixer) ordentlich zu einem glatten Teig verkneten. Zu einem Klumpen formen und ca. eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.
Das Lebkuchengewürz vorbereiten. Die Zutaten für die Füllung im Wasserbad schmelzen und verrühren. Abkühlen lassen bis die Masse etwas dickflüssiger ist; bei mir war sie eine Zeit lang im Kühlschrank.
Den Backofen auf 170°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Backbleche mit Backpapier belegen.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, gleichmäßig bestempeln und ausstechen. 3 x 4 Stück auf ein Blech legen und etwa 9 Minuten goldgelb backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.
Jeweils einen Taler mit etwas Creme bestreichen und einen zweiten Taler darauf drücken.


http://www.freudeamkochen.blogspot.co.at/2014/10/blogevent-vegane-Weihnachtskekse-Weihnachtsplaetzchen.html

 

Kommentare:

  1. Sehr süsse Kekse, sehen toll aus und schmecken sicher auch so!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  2. Von mir aus könnte das ganze Jahr Plätzchenzeit sein:-) Ich mach das nicht an einer bestimmten Jahreszeit fest.Diese leckeren Kekse hier werden sicher auch bald ihren lieblichen Geruch in meiner Küche verbreiten:-)))) Egal, ob schon Advent ist oder nicht.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deine Kommentare!