Basics / FAQ

*** Hier entsteht eine Sammlung von veganem Basis-(Back)wissen. Falls ihr bestimmte Fragen beantwortet haben wollt sagt mir einfach Bescheid! ***



Es folgen Basisrezepte für Rührteig, Biskuit, Buttercreme, Ganache, Frischkäsetopping, Schokocreme ....

"Wie stelle ich Nussmus selbst her?"
Nussmus ist - falls man es nicht kaufen möchte - ziemlich einfach selbst zu machen. Vorraussetzung ist allerdings ein relativ leistungsstarker Blender.
Einfach die gewünschte Menge Nüsse (da geht eigentlich alles) in den Blender geben und so lange pürieren, bis das Nussmehl wieder fest wird. Dann noch ein bisschen und zack, fertig ist das Nussmus.


"Für wie viele Törtchen sind die Rezepte ausgelegt?"
Sofern nichts Abweichendes im Rezept vermerkt ist, sind alle Rezepte für 12 Törtchen kalkuliert. Bei von der normalen Törtchenform abweichenden Größen gebe ich das auch noch einmal extra an, damit ihr nicht später vor einer großen Überraschung steht. 


"Wie messe ich einen Cup ab, wenn ich keine speziellen Messbecher dafür habe?"
Ein Cup entspricht ca. 230 ml. Am einfachsten nehmt ihr ein leeres Glas (z.B. von Soße oder Marmelade), füllt 230 ml Wasser ein, markiert mit einem wasserfesten Stift den Wasserstand und - tada - fertig ist der Messbecher.
Mittlerweile kann man aber fast in jedem gut sortierten Supermarkt Cup Messbecher kaufen. Meine wunderschönen rosanen habe ich von TK Maxx, bei Globus habe ich aber auch schon welche gesehen.


"Wo beziehst du dein Zubehör, wie z.B. Fondant, Farben, Ausstecher und Förmchen?"
Am einfachsten funktioniert das im Internet. Die besten Erfahrungen habe ich bisher mit diesen Shops gemacht: Torten-Kram (Farben, Zubehör für Fondant, Fondant), KD Torten (Hier gibt es auch Formen für Törtchen), meincupcake.de (Förmchen! Bergeweise!).... Es gibt natürlich noch viele andere Shops, schlechte Erfahrungen habe ich bisher eigentlich keine gemacht.
Von den Farben aus dem Supermarkt würde ich persönlich abraten, da sie nicht besonders stark färben, man sie aber dafür umso mehr schmeckt (bäh, wirklich!).
Und Achtung, in Fondant ist häufig Ei oder Gelatine, es gibt aber auch veganes. Und Lebensmittelfarben sind des öfteren auch nicht vegan.


"Wo kaufst du deine veganen Produkte?"
Prima ist natürlich, wenn man in der Nähe eines Bio-Supermarktes wohnt. Da hat sich Einiges schonmal erledigt. Bei mir kann ich z.B. pflanzliche Margarine, bergeweise verschiedene Tofusorten, Pflanzenmilch in allen Ausführungen, Sojajoghurts und Sojafrischkäse kaufen. Aber zumindest Pflanzenmilch und -joghurt gibt es mittlerweile in fast allen Supermärkten. Und im Reformhaus ist man zu 99% so kundenfreundlich, dass man einem dort Sojafrischkäse und sowas bestellt.
Den Rest (weiße Schokolade, NoEgg und alles andere, was das Veganerherz begehrt) kann man im Internet kaufen. Schnell und einfach, so mag ich das. ;-) Empfehlen kann ich alles-vegetarisch, veganic und vegan wonderland. Den Rest habe ich bisher nicht ausprobiert, es gibt aber wirklich viiiiiele Shops und keiner davon scheint wirklich negativ aus der Reihe zu fallen. Kann man also nicht viel falsch machen.


"Verwendest du ausschließlich Bio-Zutaten?"
Soweit es mir möglich ist auf jeden Fall, das ist mir sehr wichtig. Gerne auch regional, was z.B. das Obst betrifft.
Bei Lebensmittelfarben und Fondant wird es etwas schwieriger, das betrifft dann aber meistens nur die Deko und die kann man natürlich auch ganz weglassen.
Falls ihr Fragen zu den einzelnen verwendeten Produkten habt, könnt ihr natürlich gerne bei mir nachfragen.


"Wie veganisierst du deine Törtchen?"
Grundsätzlich kann in fast jedem Rezept jeder tierische Inhaltsstoff durch pflanzliche Produkte ersetzt werden, z.B. Butter durch Magarine, Gelatine durch Agaragar, Milch durch Pflanzemilch, Eier durch Ersatzei (Pro Ei: 1 TL Sojamehl oder NoEgg und 2 EL Wasser. Da gibt es natürlich noch andere Alternativen!).
Das funktioniert bestens und den Unterschied merkt man sowohl geschmacklich als auch optisch nicht.
Bei manchen Sachen muss man ein wenig herumprobieren, was der begeisterte Hobby-Törtchenbäcker natürlich mit vollem Körpereinsatz übernimmt. ;-)


"Wie kann ich veganen Quark selbst herstellen?"
Das geht wirklich ganz einfach und ich finde ihn auch sehr viel besser als den gekauften. Zumindest wenn man die Zeit dafür hat.
Für etwa 200 g Quark 1 l Sojamilch in einen Topf geben und 2-3 EL Essig unterrühren. Das Ganze aufkochen lassen, kurz stehen lassen und mit einer Schöpfkelle den Quark abschöpfen. In einem Küchenhandtuch abtropfen lassen (allerdings nicht zu sehr, dann habt ihr nämlich Tofu - auch gut, hier aber nicht erwünscht).
Alternativ SojaJoghurt über Nacht auf gleiche Art und Weise im Kühlschrank abtropfen lassen.


"Kannst du mir Back- und Kochbücher empfehlen? Welches davon magst du am liebsten?"
Aber KLAR! Und wie! Ich hab einen ganzen Schrank voll davon!
... Ich mach demnächst eine Liste, versprochen. ;-)


"Welche Tüllen verwendest du für deine Toppings?"
Ich benutze meistens die "Standardtüllen", wie es sie auch im Dreierpack von Kaiser gibt (Lochtülle, Rosentülle und Sterntülle). Ist nix Besonderes, aber mit denen habe ich gute Erfahrungen gemacht. Es geht natürlich auch Wilton o.ä.
Ohne Werbung machen zu wollen - andere kann ich bisher nicht beurteilen - meine sind diese hier: Klick!
Ich habe auch gleich den passenden Adapter dazu gekauft. Spritzbeutel hatte ich schon von fast allen namhaften Herstellern und alle haben irgendwie gepasst.



Kommentare:

  1. Ich hab da gleich mal ne Frage: wie schaffst du es nur, dass deine Förmchen nicht durchfetten?? liegt das am Teig (Rezept) oder am Papier der Förmchen undwelche nimmst du?

    ganz liebe Grüße,
    Christin

    Kurze´s Köstlichkeiten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Frage. ;) Ich denke, das liegt am Teig UND den Förmchen. Ich bestelle die immer online und bisher waren alle ziemlich hochwertig. Bei den 0815-Förmchen, die man so beim Globus o.ä. bekommt hatte ich das Problem mit dem Durchfetten schon, deswegen benutze ich die nicht mehr.

      Löschen
  2. Ich bin ganz neidisch auf deine Tüllen, besonders interessiert mich die Tülle, die du zum Beispiel bei den Tee zum Tee? - Cupcakes benutzt. as ist das für eine?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Frage, die sollte ich mal in die FAQ aufnehmen!
      Ich benutze eine ganz normale Rosentülle, wie es sie auch im Dreierpack von Kaiser gibt (Lochtülle, Rosentülle und . Ist nix Besonderes und mit denen habe ich gute Erfahrungen gemacht. Es geht natürlich auch Wilton o.ä.
      Ohne Werbung machen zu wollen - andere kann ich bisher nicht beurteilen - meine sind diese hier:
      http://www.kaiser-backform.de/patisserie_117/profi-tuellensortiment-gross_7398.html?sid=CADDB82F-F1A5-465C-95EE-9D21D08E6614

      Löschen

Ich freue mich sehr über deine Kommentare!