Samstag, 20. August 2011

Super-Duper-Orangenmuffins


Zutaten:

260 g Mehl
2 TL Backpulver
1 Prise Salz

120 g Butter
160 g Zucker
Etwas Vanille (oder wenn es schneller gehen muss 1 Pkg Vanillezucker)
2 Eier
300 ml Milch

1 Fläschchen Orangenöl oder die abgeriebene Schale einer Orange


So ihr lieben, auf zu meinem zweiten Blog-Rezept!
Diese Muffins habe ich der Frau meines Vaters zum Geburtstag letztes Wochenende gebacken und extra ausnahmsweise keine Schokolade verwendet, weil sie kein Schokoholiker ist (für mich natürlich total unverständlich) und sich natürlich auch Anti-Schokoholiker über leckere Muffins freuen. ;-)

Wie bei den Chocolate Overflow Muffins werden erst die trockenen Zutaten – das Mehl und Backpulver (hier gerne etwas mehr davon, dann gehen sie schön auf. Nomalerweise nehme ich aber nur wenig, der Geschmack ist sonst zu stark, finde ich.) - in eine Schüssel sieben und eine Prise Salz dazugeben.
Anschließend die weiche Butter, Zucker, Vanille, Eier und Milch gut verrühren und mit dem Mehlgemisch verquirlen.
Zum Schluss nach Geschmack Orange dazugeben – ich nehme hier gerne relativ viel, die Muffins sollen ja ihrem Namen alle Ehre machen.  :-)

Wenn der Teig fertig ist zwei Muffinbleche mit Förmchen auslegen, die Förmchen zu drei Vierteln mit dem Teig füllen. Danach das Ganze bei 200°C ca. 20 Minuten in den Ofen geben und währenddessen beobachten, wie sie immer größer und größer werden. Die Muffins sind fertig, wenn sie oben leicht angebräunt sind und dabei fantastisch nach Orangenbaum riechen.

Muffins leicht abkühlen lassen und bei Bedarf noch mit Zuckerguss und Kerzen verzieren.
Anschließend genießen – Fairy Cakes don’t lie!


Kommentare:

  1. so, hab's endlich fertig gebracht diese Muffins ausprobiert. Hat auch gut geklappt und noch besser geschmeckt!
    Danke für das Rezept, werd' ich bestimmt demnächst nochmal machen :>

    Grüße,
    Paul

    AntwortenLöschen
  2. ach ja, schöner Fehler dank nachträglicher Satzumstrukturierung. (-;

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön, das freut mich! Danke für die Rückmeldung! :-)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.