Dienstag, 1. November 2011

Pfälzer Miniatur-Zwiebelkuchen-Cupcakes


Zutaten:

250 g Mehl (gesiebt)
20 g Hefe
125 ml lauwarme Milch
½ TL Zucker
Salz
40 g geschmolzene lauwarme Butter

1 kg Zwiebeln
2 Eier
200 ml saure Sahne
½ TL Kümmelpulver
1 TL Paprikapulver
Salz


Hallo ihr Leckermäulchen,
heute wird es herzhaft! Ich wollte schon seit Beginn des Blogs mal Mini-Zwiebelkuchen in der Muffinform ausprobieren – und hier sind sie! Und sogar total vegetarisch! Und auch noch pünktlich im Herbst!
Ich empfehle allerdings eine Taucherbrille zum Zwiebelreiben, das ist schon ganz schön fies in den Mengen. :-)

Als erstes benötigt man einen Hefeteig. Dazu Mehl in eine Schüssel geben, in einer zweiten Schüssel Milch, Zucker und Hefe verrühren und zum Mehl geben. Ordentlich kneten.
Nun die Butter dazu geben und wieder ordentlich kneten. Den Teig abgedeckt an ein warmes Plätzchen stellen und warten, bis er sich verdoppelt hat.
Zwiebeln schälen, fein raspeln und mit schön viel Butter in einer Pfanne andünsten – wir wollen ja hier keine Kalorien zählen.
Eier, Sahne, Kümmel und Paprika verquirlen, zu den Zwiebeln geben und salzen.
Eine Muffinform sehr gründlich fetten und mit Teig auslegen. Das Zwiebelgemisch einfüllen.
Die Küchlein bei 200° C (Unter- + Oberhitze) ca. 40 Minuten backen.

Fertig ist der Pfälzer Zwiebelkuchen in Mini. Und den Geruch kriegt man garantiert nie wieder aus der Küche raus. ;-)
Lasst es euch schmecken – am besten mit einem Glas neuen Wein.
Fairy Cakes don’t lie!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.